KFZ Fuhrpark und Flottenversicherung

KFZ Fuhrpark und Flottenversicherung vergleichen
Immer auf der sicheren Seite. Der Zentralruf der Autoversicherer

Die gewerbliche Kfz- Versicherung!

Vom Leistungsvolumen ist der gewerbliche Kfz Bereich identisch mit dem privaten Kfz– Geschäft. Jedoch gibt es einige wichtige Unterschiede, die Sie beachten sollten. Sowie ein Firmenwagen immer eine Betriebsausgabe darstellt, so gibt es immer auch unterschiedliche Gründe der Nutzung die einen Beitragsunterschied ausmachen können. Natürlich gibt es auch im gewerblichen Bereich verschiedene Tarife, die diverse versicherten Leistungen definieren. Es sind jedoch dieselben Versicherungen abschließbar. Es handelt sich um die:

  • Kfz Haftpflichtversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • Vollkaskoversicherung
  • Insassenunfallversicherung (kann in manchen Branchen sinnvoll)

Was wird versichert?

Kfz Haftpflichtversicherung
Die Kfz- Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung in Deutschland und deckt finanzielle Schäden, die durch das eigene Fahrzeug verursacht wurden. Wenn Sie einen Schaden schuldhaft verursachen, zahlt Ihr Versicherer dem Unfallgegner die anfallenden Reparaturkosten. Das beinhaltet unter anderem Abschleppkosten, Instandsetzung des Fahrzeugs od ggf. Schmerzensgeld bei Personenschäden.
Hier klicken
Teilkasko
Die Teilkaskoversicherung können Sie zusätzlich abgeschließen. Sie deckt Risiken, die durch äußere Einflüsse entstehen. Dazu gehören zum Beispiel Brand, Diebstahl, Hagelschäden, Schäden durch Wild oder Glasbruchschäden z.B. durch Steinschläge. Hier gilt: Prüfen Sie Ihren Tarif genau und achten Sie darauf das er Ihren Vorstellungen entspricht.
Vollkasko
Die Vollkaskoversicherung leistet bei Schäden an Ihrem Fahrzeug die Sie selbst verursacht haben. Wenn Sie also unachtsam bei ausparken mit einem Verkehrsschild kollidieren werden Ihre Reparaturkosten gedeckt.
Voriger
Nächster

Wie funktioniert eine Fuhrpark bzw. Flottenversicherung?

Sie haben die Möglichkeit zwischen mehreren Versicherungskonzepten zu wählen. Ihre Entscheidung richtet sich dabei unter anderem an der Größe des Fahrzeugbestandes oder an der Nutzung der Fahrzeuge. Es macht einen Unterschied, ob man selbständiger Einzelkämpfer ist und ein Fahrzeug versichern muss oder ob ein Unternehmen einen Fuhrpark für zehn Mitarbeiter oder mehr versichern muss.

Eine Spedition oder ein Kurierfahrer die ständig fremdes Eigentum transportieren, haben ein größeres Risiko als ein Handwerksunternehmen welches nur innerhalb des eigenen Einsatzgebietes tätig ist.

Ein absolut elementarer Bestandteil einer jeden Fuhrpark oder Flottenlösung ist die entsprechende Aufbereitung des aktuellen Fahrzeugbestandes. Hierzu zählen in erster Linie sämtliche Versicherungsscheine sowie die entsprechenden Fahrzeugscheine. 

Die nächste zu meist unverzichtbare Notwendigkeit ist, das vorweisen einer Schadenquote Ihrer aktuellen Versicherungsgesellschaft rückwirkend für die letzten fünf Jahre. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie zwischenzeitlich Ihre Versicherung einmal oder mehrmals gewechselt haben.

Darauf solltest du achten!

Kfz Einzelversicherung

Jedes Fahrzeug wir separat mit seinem eigenen Schadenfreiheitsrabatt versichert. Dieser ist dann maßgeblich für die Versicherungsprämie. Je größer der Schadenfreiheitsrabatt, desto günstiger der Beitrag.  Die Anzahl spielt dabei keine Rolle. Es kann sich hierbei um ein Fahrzeug handeln aber auch um zehn Fahrzeuge oder mehr.

Fuhrpark/ Flottenvertrag

Es werden mehrere Fahrzeuge eines Unternehmens oder einer Person in einem Vertrag zusammengefasst. Die Anzahl der Fahrzeuge kann bei den verschiedenen Versicherungen variieren.  Manchmal funktioniert es mit drei Fahrzeugen manchmal erst ab fünf.  Die schadenfreien Jahre sind nicht mehr Prämien relevant. Es wird eine pro Stück Prämie errechnet.

Gewerblicher Werkverkehr

Hier wird das Einsatzgebiet beschrieben. Also ob ein Fahrzeug ausschließlich für die eigenen Unternehmenszwecke genutzt wird. Vor allem aber das nur die Unternehmensspezifischen Roh, Hilfs- und Betriebsstoffe transportiert werden. (z.B. Werkzeug und Material)

Gewerblicher Güterverkehr

Hier wird ebenfalls das Einsatzgebiete beschrieben. Mit Güterverkehr sind die Unternehmen gemeint, die gewerbsmäßig fremde Güter transportieren also z.B. Speditionen, Kurierfahrer oder Taxiunternehmen